Und was ist mit Roth?

Die Frage, ob und wann ich es denn in Roth nun nochmal probiere, wurde mir in den letzten Wochen schon öfter gestellt, ich habe aber nie so wirklich geantwortet 🙂

Was ich mit Sicherheit sagen kann: 2016 auf jeden Fall nicht, denn nachdem in den letzten 14 Monaten der Fokus auf dem lag, was ich so machen wollte, ist nun erstmal Andrea an der Reihe.

Das 1. und auch leider letzte Mal am Solarer Berg

Und was ist mit 2017? Ich habe aktuell nicht das Gefühl, dass ich mit Roth noch eine Rechnung offen habe. Ok, ich bin nicht im Ziel angekommen und es ist sicherlich ziemlich toll dort in das Stadion einzulaufen. Aber ich müsste irgendwie besser mit der Hitze zurechtkommen. Alle Wettkämpfe bei heissen Temperaturen waren immer nicht so toll. Kann man den Termin nicht mal in den September schieben? 😉

Sag niemals nie, aber es gibt auch andere coole Sachen, die mich auch reizen würden.

Wir werden sehen, was die kommenden Jahre so bringen. Jetzt beginnt aber erstmal mein Triathlon-Sabbatical.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.