Training KW26: Ruhe- und Wettkampfwoche

Nach den Intensiven letzten Wochen ging es diese Woche etwas ruhiger zu, wobei dann am Sonntag mit dem Rothsee Triathlon der zweite Triathlon in diesem Jahr auf dem Programm stand. Etwas ungewohnt war, dass diese Woche jeden Tag etwas auf dem Plan stand und ich an keinem Tag so richtig frei hatte. Und ich muss auch sagen, dass ich eigentlich auch bis Samstag recht müde war und die Arme und Beine sich nicht so angefühlt haben, als ob sie am Wochenende einen guten Wettkampf machen könnten.

Kurzer Test der Wassertemperatur am Samstag im Rothsee
Kurzer Test der Wassertemperatur am Samstag im Rothsee

Aber am Samstag sind Andrea und ich dann doch guter Dinge zum Rothsee Triathlon aufgebrochen. Nachdem wir in den Vorjahren immer in Allersberg gewohnt haben, haben wir diesmal ein Hotel in Hilpoltstein gebucht, um etwas kürzere Wege haben. Gegen 18 Uhr sind wir dann zum See gefahren, um uns kurz einen Überblick zu verschaffen und die Startnummer abzuholen. Auf dem Bild oben sieht man schon ganz gut die Regenwolken, die genau dann angefangen haben, als ich in der Schlange bei den Startnummern stand.

Das Ende der Schwimmstrecke
Das Ende der Schwimmstrecke

Nach dem das auch erledigt war, ging es noch kurz zum Essen und dann ins Hotel die letzten Sachen für den Wettkampf vorzubereiten. Und nach einer Nacht mit zu wenig und schlechtem Schlaf klingelte dann um 6:15 auch schon wieder der Wecker ….

Aber wie es danach weiter ging und was Andrea so macht, während ich im Wasser, auf dem Rad und in den Laufschuhen unterwegs bin, das gibt in den kommenden Tagen 🙂

Die Woche in Zahlen:

Montag 45min Schwimmen
Dienstag 1:00h Rad
30min Stabi + Dehnen
Mittwoch 50min Laufen
30min Stabi & Dehnen
Donnerstag 0:45h Rad
0:30h Schwimmen
Freitag 20min Schwimmen
Samstag 0:45h Rad
15min Lauf
Sonntag ca. 3h Rothsee Triathlon
Summe ca. 9:40h