Training KW23: Akklimatisieren

Nach  drei sehr anstrengenden Wochen hatte ich die Ruhewoche jetzt sehr nötig. Die eher kurzen Einheiten diese Woche waren aber auch eine gute Möglichkeit sich ein wenig zu akklimatisieren was die warmen Temperaturen angeht. So habe ich z.B. die Einheiten am Samstag erst gegen Mittag gemacht, als es draussen schon gut warm war. Und es hat erstaunlich gut funktioniert.

wpid-wp-1433699166922.jpg

Da dies jetzt die letzte richtige Ruhewoche vor Roth war, habe ich auch noch mal die Möglichkeit genutzt, noch mal eine entspannte Radtour mit Andrea zum Schleißheimer Schloss zu machen. Andrea selbst hat ja nun auch wieder mit dem Lauftraining angefangen, da sie ja am 11.7. beim 5km-Lauf am Start ist.

Neotest im Lerchenauer See
Neotest im Lerchenauer See

Die kommenden 2 Wochen wird es jetzt noch mal richtig anstrengend und am Donnerstag werde ich dann endlich mal den Radkurs der Challenge Roth abfahren.

Die Woche in Zahlen:

Montag 60min Schwimmen
Dienstag Ruhetag
Mittwoch 45min Laufen
30min Stabi & Dehnen
Donnerstag 1:30h Rad 2:30h Radtour mit Andrea
1:00h Schwimmen
Freitag Ruhetag
Samstag 2h Rad
20min Lauf
Sonntag 0:15h Neo-Test-Schwimmen
1:00h Rad
1:15h Koppellauf
30min Stabi & Dehnen
Summe 9:50h 10:50h

 

2 Gedanken zu „Training KW23: Akklimatisieren“

  1. Vorbildhafte Armhaltung beim Kraulen! Ich verfolg deinen Blog gern und fang langsam an, meine Daumen fürs Drücken aufzuwärmen.

    lg aus Wien

    Georg

    1. Danke, hat auch schon ein wenig Arbeit gekostet die ganzen kleinen Fehler bei den Armen auszumerzen, aber nun schaut es echt schon gut aus. Und mein Trainer hat fast nichts mehr zu bemängeln 🙂

Kommentare sind geschlossen.