Argon 18 E-112

Nachdem das Plasma-Rad ja trauriger Weise von uns gegangen ist, gibt es mittlerweile einen hoffentlich ebenbürtigen Nachfolger: ein Argon 18 E-112.

wpid-wp-1428659375892.jpeg

Allerdings ist es kein richtig neues Rad, sondern ich habe nur den Rahmen getauscht. Sattel, Lenker, Bremsen, Schaltung und Co. habe ich vom Scott einfach umbauen lassen.

Es ist noch knapp vor dem Trainingslager auf Fuerteventura fertig geworden, so dass ich dort schon die ersten Kilometer damit fahren konnte. Das war am Anfang gar nicht so einfach. Der Rahmen hat ja doch deutlich mehr Fläche als bei einem normalen (Renn-)Rad und ist somit bei starkem Wind, wie es ihn auf Fuerte immer gibt, anspruchsvoller zu fahren. Auch die kurvigen und teilweise schnelleren Abfahren sind nicht so seine Stärke. Aber das macht alles nichts, denn dafür hab ich es auch nicht gekauft. Die Strecke in Roth schaut eh anders aus.

Ab jetzt geht es dann auch hier mit dem Rad nach draussen, dann sehen wir mal, wie es sich unter normalen Verhältnissen so macht 🙂

Jetzt fehlt nur noch das Bikefitting beim Fritz Buchstaller, damit ich auch richtig gescheit auf dem Rad sitze, aber das ist leider erst am 9. Juni.