Training KW12: Trainieren wie ein Profi

Die erste Woche vom Trainingslager liegt nun bereits hinter mir.
Das tolle am Trainingslager ist, dass man sich eigentlich um nichts kümmern muss, außer Trainieren, Essen und Schlafen. Ein Leben wie die Profi-Athleten :-). Das Training hat mittlerweile auch schon die ersten Spuren hinterlassen und es ist eine gewisse Grundmüdigkeit da. Aber sobald man auf dem Rad sitzt ist sie wie weggeblasen.

Am „Gipfel“ angekommen beim Kraft-Ausdauer-Training

Das Highlight der Woche war das Wechseltraining am Sonntag.
19km Rad und dann 2.5km Laufen und das Ganze drei mal. Und damit es nicht zu einfach wird, von mal zu mal die Belastung/den Puls steigern. Leider hat es auf der letzten Radrunde angefangen sehr stark zu regnen und auch zu hageln, aber es war trotzdem ein kurzweiliges Workout.

Wechseltraining
Große Motivation beim Wechseltraining … vor dem Regen 😉

Das Wetter meint es leider akutell nicht so gut mit uns. Laut Reiseführer gibt es im März einen Regentag, wir hatten aber derweil schon deutlich mehr 🙁

Jetzt heißt es noch die kommenden vier Belastungstage zu überstehen und dann hab ich es geschafft.

Die Woche in Zahlen:

Montag 2,5h Rad
45min Stabi
Dienstag 1h Laufen
1h Schwimmen
Mittwoch Ruhetag
1h Schwimmen
Donnerstag 50min Laufen
3,5h Rad
45min Stabi
Freitag 3,5h Rad
10min Koppellauf
1h Schwimmen
Samstag  Ruhetag
Sonntag 3,5h Rad-Lauf-Wechseltraining
45min Stabi
Summe 19:40h 19:30h