Training KW11: Noch mal eine ruhige Woche …

… bevor es dann die nächsten beiden Wochen im Trainingslager deutlich anstrengender wird. Deshalb stand auch nicht viel im Trainingsplan. Mit den letzten Vorbereitungen, dem Abholen vom neuen Fahrrad und dem Packen war eh genug zu tun.

Der Blick aus unserem Zimmer
Der Blick aus unserem Zimmer

Seit Samstag sind wir nun auf Fuerteventura und am Sonntag hat das   offizielle Training begonnen. Matthias, der ja auch mein Trainer ist, hat hier die sportliche Leitung und ich habe von ihm eine für mich angepasste Variante des Camp-Trainingsplans bzw. wir schauen dann eh von Tag zu Tag was geht.

Das Schwimmen am Sonntag in der Früh war zumindest schon mal gut. Vor der ersten Radausfahrt stand dann ein kurzes Fahrtechniktraining am Programm und dann ging es auf die erste 2h-Tour auf der Insel. Es ist am Anfang recht schwer, dass die Radgruppen gescheit funktionieren und man auch für sich die passende Gruppe gefunden hat. Nach Absprache mit Matthias, hab ich mich für die Gruppe mit 22-23km/h eingetragen, muss aber sagen, dass mein Puls jenseits von Gut und Böse war. Das kann nun verschiedenste Ursachen haben, aber zur Vorsicht fahre ich die nächste Tour erstmal in der 20-21er Gruppe. Lieber erstmal einen Schritt zurück gehen, um dann etwas mehr Anlauf zu haben. Das Camp ist lang und es ist nicht gescheit, es schon in der ersten Woche zu übertreiben.

Der Start zur ersten Radausfahrt
Der Start zur ersten Radausfahrt

 

Die Woche in Zahlen:

Montag Ruhetag
Dienstag 1h Schwimmen
Mittwoch 50min Krafttraining
30min Laufband
Donnerstag 1h locker Rad
Freitag Ruhetag
Samstag  Anreise
Sonntag 1h Schwimmen
2h Rad
30min Lauf
Summe 6:50h 5:50h