Training KW4: Schwimmen

Ich bin ja nicht so der Mensch, der gerne früh aufsteht, aber wenn man das Training und alles irgendwie gescheit hinbekommen will, dann lässt sich das nicht vermeiden. Die einzigen Einheiten, die ich aktuell vor der Arbeit mache, sind das Schwimmen am Montag und am Freitag. Das hat primär den Grund, weil morgens deutlich weniger los ist als am Abend. Bisher war es allerdings so, dass sich das Schwimmen morgens nie so gut angefühlt hat. Die Körperspannung hat gefehlt, die Wasserlage war nicht so gut und die Kraft war nicht so da. Das hat sich in dieser Woche plötzlich geändert und die beiden Schwimmeinheiten waren erstaunlich gut.

wpid-img_20150123_1013442.jpg.jpeg
Die Olympiaschwimmhalle am Morgen

Damit ihr auch mal genauer erfahrt, was ich da so im Einzelnen trainiere, gehe ich in den kommenden Wochen mal einzelne Einheiten im Detail durch.

Wir fangen mal mit dem Schwimmen vom Montag an:

  • 300m Warm-Up
  • 6x50m Technik-Übungen Einarm, der ruhende Arm ist nach vorn gestreckt
  • 200m Kraulbeine Brett/Flossen 25er-Wechsel Seitenlage re./li.
  • 4x50m Technik-Übungen Einarm, der ruhende Arm liegt an der Seite vom Körper an
  • 4x500m Kraulgesamt, Pause 30sek.
  • 200m Cool-Down

Das macht zusammen dann 3200m. Die Montagsschwimmeinheit ist immer die, in der wir im unteren Belastungsbereich und eher etwas länger schwimmen.

Die Woche in Zahlen:

Montag 1:20h Schwimmen
Dienstag 1:05h Laufen mit Fahrtspiel
0:45h Krafttraining
Mittwoch 1h Rad
30min Stabi & Dehnen
Donnerstag Ruhetag
Freitag 1:15h Schwimmen
Samstag 0:45h Krafttraining
2:00h Rad
15min Koppellauf
Sonntag 1:45h Laufen
1h Rad
Summe 11:40h